"The message never changes because the problem is always the same: how to rise above imagination to presence.”
 

Buddha-Borobudur.jpg


 

Hathor-Breath-new.jpg


 

Buddha-Cutting-Hair.jpg

“All schools arrive at wordless presence and focus on strengthening this state."
 

Three-Faces-Mexico.jpg


 

Chartres-Gargoyle-1280.jpg

"Live the question, and the answer will belong to the third eye."
 

Sultan-Hassan-Mosque.jpg

“Presence is a divine state which belongs to Paradise. It is placed in the human body to strengthen itself.”
 

Leonardo-Head-Woman.jpg


 

Rustum-Slays-Dragon.jpg


 

Bourges-6-281-1280.jpg

"Who can be still and watch the chess game of the world?"
Lao-Tzu 

David-Pyramid.jpg


 

Golden Goddess.jpg


 

Students-Delphi-Museum.jpg

"Only love of presence can defeat the lower self."
 

Chauvet-Horses.jpg


 

Nebamun-Tomb-Dancers-Musicians.jpg


 

Galla-Placida-(Wayne)-.jpg

"Presence is not interested in being seen, for it knows that would veil it."
 

buddhathroughstone.jpg


 

Krishna-Arjuna.jpg


 

Fontenay-Cloister(Wayne.jpg

"Everyone has a Jesus in him waiting to be born."
Rumi 

Three-Magi-Mosaic.jpg


 

Luxor-Hands.jpg


 

Indian-Lovers.jpg

“Presence is sometimes called 'unsearchable,' because the search for presence has to cease in order for wordless presence to emerge.”
 

Muhammad-Leads.jpg


 

Olmec-Head.jpg


 

Assault-Mara.jpg

“Presence is its own identity, unrelated to any external symbols.”
 

Buddah-Dharma-wheel-(Wayne).jpg


 

La-Venta-Offering.jpg


 

islamic-astral-body.jpg

“School messages are for the simple and unpretentious state of presence.”
 

American-Indian-With-Bow.jpg


 

Taj Mahl.jpg


 

Lunar-Mansion-Deity.jpg

"To die, but not to perish, is to be eternally present."
Lao-Tzu 

Tutanhkamun_innermost_coffin.jpg


 

Mohammed-Bowing.jpg

"This place is a dream. Only a sleeper considers it real."
Rumi 

Blake-Ancient-of-Days.jpg

Alle esoterischen Schulen lehrten und lehren das Gleiche: Wie man für sein Leben anwesend sein kann. Ob dies nun Aufmerksamkeit, Selbsterinnern, Meditation, inneres Yoga oder Herzensgebet genannt wird - alle wirklichen Lehren beruhen auf der einfachen Anstrengung anwesend zu sein, unabhängig davon, wie kompliziert die äußere Form auch manchmal zu sein scheint.

Schulen existieren seit den Anfängen der Menschheit. Sie zeichnen sich hinter der Menschheitsgeschichte ab – man könnte sogar sagen, dass sie die wirkliche Menschheitsgeschichte sind. Sie haben in jeder Epoche Männer und Frauen an ihre wahre, göttliche Existenz erinnert. Die Handschrift von Schulen ist in prähistorischen Höhlenmalereien, ägyptischen Pyramiden, mittelalterlichen Spielkarten, gotischen Kathedralen und Skulpturen der Maja zu erkennen. Die Mythen und Allegorien aller spirituellen Traditionen beschreiben den Kampf eines Helden gegen die Verführungen und Ablenkungen des von Einbildung geprägten niederen Selbst und um das Erkennen seiner Geliebten - des höheren Selbst.

Dieser Kampf ist objektiv und daher haben Schulen ihr Wissen und ihre Methoden zum Erwachen perfektioniert und geben sie in Form von Symbolen oder Schlüsseln von Schule zu Schule weiter. Wenn eine Schule langsam zu einer formalen Religion erstarrt – z. B. Zoroastrismus, Judentum, Christentum, Hinduismus, Buddhismus oder Islam – geht die innere Bedeutung leicht verloren, da sie ohne Anwesenheit nicht verstanden werden kann. Dann tritt die äußere Bedeutung in den Mittelpunkt: Die Priester der Maya hoben tatsächlich „die Herzen der Opfer zu den Göttern empor”, die Buddhisten schneiden ihre Haare ab und nicht mehr ihre Gedanken, und die christlichen Asketen fasten, indem sie Essen verweigerten, anstatt sich mentaler Aktivität zu enthalten. Eine wirkliche Schule erinnert uns an die innere Bedeutung, die immer auf die gleiche Anstrengung weist: Einbildung unter Kontrolle zu halten, um Platz für göttliche, wortlose Anwesenheit zu schaffen.