"All ascending souls make the same timeless trek throughout the centuries, millennia, and eons."
 

Toast-Oasis.jpg


 

Dinner-Girard.jpg

"All ascending souls make the same timeless trek throughout the centuries, millennia, and eons."
 

Geoffrey.jpg

"A Sufi is the child of this moment."
Rumi 

SamanthaT-JohnG.jpg


 

D-Mandolin.jpg


 

David-Statue.jpg

“We must always remember that we are fighting for this most beautiful state of divine presence.”
 

Goethe-Room-Dinner.jpg

“We must always remember that we are fighting for this most beautiful state of divine presence.”
 

Edward-Egypt.jpg


 

Shanghai-Center.jpg

"Presence is outside of time and space, and this is by no means just words."
 

Lake-with-Clouds.jpg

"Presence is outside of time and space, and this is by no means just words."
 

Giza-Group-(3).jpg


 

Indian-student-daughter.jpg

"The spiritual warrior has no outside enemies."
 

Students-eating-watermelon.jpg

"The spiritual warrior has no outside enemies."
Abu Bakr 

Mark-Camel.jpg


 

Cellists.jpg

Die Fellowship of Friends wurde vor vierzig Jahren von Robert Earl Burton als eine praktische Schule für Erwachen gegründet. Grundlage für seine Lehre war ein System von Ideen, der sogenannte „Vierte Weg”, das im Westen von George Gurdjieff und Peter Ouspensky bekannt gemacht worden war.

Die Mitgliederzahl wuchs sehr schnell von einer Handvoll auf mehrere Hundert. 1971 kaufte die Fellowship ein Stück Land im Vorgebirge der Sierra Nevada in Kalifornien und gründete Apollo – einen Ort, an dem die Mitglieder in einer Umgebung von Schönheit, Anstrengung und Freundschaft an sich arbeiten können. Außerhalb Kaliforniens wurden Zentren eröffnet – zunächst an der amerikanischen Ostküste im Jahr 1976, später in größeren Städten Europas, Asiens und Südamerikas. Heute beläuft sich die Mitgliederzahl weltweit auf ca. 1500.

„Selbsterinnern” – das praktische Ausüben von Anwesendsein – stand von Anfang an im Mittelpunkt der Lehre Robert Burtons. Er lehrte auch immer die bedeutenden Prinzipien des Vierten Weges, wie das Nicht-Ausdrücken negativer Gefühle und das Transformieren von Leiden. Seit einigen Jahren umfasst seine Lehre die gesamte Tradition esoterischer Schulen und die Symbole und Weisheit vergangener Lehren wurden in den Vierten Weg aufgenommen.

Das alleinige und allumfassende Ziel der Fellowship ist jedoch nach wie vor das gleiche: Die Mitglieder sollen lernen, wie sie anwesend sein und den Zustand von Anwesenheit ausdehnen können. Wenn wir das ernsthaft verfolgen, kann diese Anstrengung unser Leben völlig verändern. Zusätzlich zu praktischen Übungen und Methoden, mit denen wir unsere Aufmerksamkeit unter Kontrolle halten, wird ein Umfeld geboten, in dem Anstrengungen und spirituelles Wachstum durch regelmäßige Lehrveranstaltungen, körperliche Arbeit, kulturelle Aktivitäten und Studienkurse gefördert werden. Vor allem wird jedoch die Möglichkeit geboten, an der Gesellschaft und dem Verständnis eines bewussten Lehrers und anderer ernsthafter Mitglieder teilzuhaben.